E-Liquid Guide

E-Liquid Guide

Anleitungen & DIY News

Manche Leute nennen es Juice, während andere es Liquid oder E-Liquid nennen, aber aus Gründen der Einfachheit in dieser Anleitung werden wir es ab diesem Zeitpunkt als E-Liquid bezeichnen. Also was genau ist E-Liquid und welchem Zweck dient es?

E-Liquid ist eine Flüssigkeit, die häufig in einer elektronischen Zigarette bzw. Verdampfer verwendet wird. Die elektronische Zigarette/ Verdampfer heizt das E-Liquid auf und wandelt es in Dampf um, der dann inhaliert wird. E-Liquid kann Nikotin enthalten und es gibt tausende unterschiedliche Geschmacksrichtungen.

Zutaten

E-Liquid enthält typischerweise eine Mischung aus Propylenglycol (PG), pflanzlichem Glycerin (VG), destilliertem Wasser, Nikotin und Aromastoffen. Nicht alle E-Liquid Mischungen haben das gleiche Verhältnis von PG zu VG. E-Liquids variieren von einfachen Einzelaromen bis hin zu komplexen Geschmacksrichtungen.

Normales vs. Premium E-Liquid​

In Anbetracht der Tatsache, dass Propylenglycol (PG) und pflanzliches Glycerin (VG) die zwei häufigsten Inhaltsstoffe in E-Liquids sind, machen sie etwa 90% des Inhalts in der Flasche aus. Die restlichen 10% enthalten Nikotin und Aroma. Viele E-Liquids verwenden Lebensmittelaromen und sind in Plastikflaschen verpackt.

Premium E-Liquids können mehrere Geschmacksextrakte in Lebensmittelqualität enthalten und sind in Glasflaschen mit ausgefallenen Verpackungen verpackt.

Reifung von E-Liquids​

Die Reifung deines E-Liquids ist vergleichbar mit dem Altern eines guten Weines und bringt im Laufe der Zeit normalerweise einen tieferen und glatteren Geschmack hervor. Schütteln Sie Ihr E-Liquid vor der Reifung gut, um sicherzustellen, dass die Mischung vollständig homogenisiert wird. Wenn Ihr E-Liquid Geschmack zu stark ist, können Sie die obere Kappe entfernen und die Flasche etwas atmen lassen, um den Geschmack zu mildern. Wenn Ihr E-Liquid Geschmack zu schwach ist, lassen Sie die obere Kappe geschlossen und stellen Sie die Flasche an einem dunklen kühlen Ort für ein paar Tage oder eine ganze Woche. Wenn E-Liquids in einer Flasche altert, wird es im Laufe der Zeit aufgrund der Nikotinoxidation dunkler.

Um die Reifezeit deines E-Liquids zu verkürzen, lege deine E-Liquid-Flasche in ein warmes Wasserbad und wiederhole diesen Vorgang mehrfach.

Aufbewahrung von E-Liquid​

E-Liquid ist extrem empfindlich gegenüber Licht und Hitze, und beide beschleunigen den Prozess der Nikotinoxidation. Wenn Sie Ihre E-Liquid-Flaschen an einem dunklen, kühlen, trockenen Ort aufbewahren, wird dieser Prozess verlangsamt und der ursprüngliche Geschmack bleibt länger erhalten. Extreme Temperaturschwankungen können E-Liquids auch negativ beeinflussen, also lassen Sie sie nicht an extrem heißen oder kalten Tagen im Auto liegen. Für die Langzeitlagerung können Sie Ihre E-Liquids-Flaschen sicher im Kühlschrank aufbewahren.

Die richtige Nikotinstärke im E-Liquid​

Wenn Sie Nichtraucher sind und ohne Nikotin dampfen wollen, ist E-Liquid ohne Nikotin für Ihr Dampfvergnügen erhältlich.

Für die Ex-Raucher da draußen, die versuchen, das Rauchen aufzugeben, sollte der Nikotingehalt in ihrem E-Liquid irgendwo zwischen 3 mg / ml (0,3%) und 20 mg / ml (2,0%) liegen. Leichte Raucher, die weniger als 10 Zigaretten am Tag rauchen, sollten E-Liquid mit 3 mg bis 6 mg ausprobieren. Mittlere Raucher, die bis zu 20 Zigaretten am Tag rauchen sollten E-Liquid mit 6 mg bis 12 mg ausprobieren. Starke Raucher, die mehr als 30+ Zigaretten am Tag rauchen, sollten E-Liquid mit 12 mg bis 20 mg ausprobieren.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Marko ist Angestellter und Vater aus Deutschland. Er hat 2012 mit dem Rauchen aufgehört und verbringt seine Zeit damit, über die Ideologie des Dampfens zu schreiben. Er ist der festen Überzeugung, dass Raucher über die Fakten von Tabakschäden ohne Angstvorstellung informiert werden sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.