Wie alt werden Katzen ?

Wie alt werden katzenWie alt werden Katzen? Diese Frage kann nicht so leicht beantwortet werden. Durchschnittlich werden Katzen ca. 14 Jahre alt. Die Lebenserwartungsspanne liegt zwischen 8 – 20 Jahre, je nach Katzenrasse. Die Lebenserwartung ist aber nicht nur von der Katzenrasse abhängig, sondern von vielen weiteren Faktoren. In unserer Katzenrassen im Überblick Liste findest du die durchschnittliche Lebensdauer je nach Katzenrasse.

 

Wie alt werden Katzen?

Grundsätzlich kann gesagt werden dass Wohnungskatzen älter als Freigänger werden und Freigänger älter als freilaufende Katzen, welche nicht durch den Menschen gepflegt werden. Wohnungskatzen finden ihn ihrem Zuhause Schutz vor Witterung und kommen nicht vermehrt mit Krankheitserregern in Kontakt. Wohnungskatzen kommen anders wie ein Freigänger oder freilaufende Katze nicht mit Gefahren in der Umwelt in Kontakt. So ist die Verletzungsgefahr, durch Auto-Verkehr oder andere Katzen, bei Wohnungskatzen deutlich geringer. Die Lebenserwartung einer Katze hängt auch entscheidend von der Pflege und Haltung ab. So reduziert sich die Lebenserwartung deutlich wenn wichtige Impfungen nicht durchgeführt werden.

1980 wurde von Liberg in einem ländlichen Gebiet in Schweden und 1983 durch Legay und Pontier in der französischen Stadt Lyon untersucht wie alt Katzen werden die in freilaufenden Katzenpopulation ohne menschliche Zuwendung und medizinische Betreuung leben. Die Untersuchungen sind zu dem Ergebnis gekommen, dass die Lebenserwartung einer Katze zwischen 1,4 und 3,2 Jahren (männliche Tiere) bzw. 3,3 und 4,2 Jahren (weibliche Tiere) liegt.

Durch Impfungen und Pflege kann die Lebenserwartung gesteigert werden. Wie bei allen statistischen Werten gibt es nach unten und oben natürlich Ausreißer. So kann eine freilaufende Katze auch älter werden.

Ab einem Alter von 10 bis 12 Jahren kann allgemein eine Katze als alt bezeichnet werden.

Wie alt werden Katzen? Die älteste Katze Creme Puff

Wohungskatzen haben bei Pflege durch den Menschen eine Lebenserwartung von 15 bis 20 Jahren. Natürlich gibt es auch Belege das Katzen auch älter als 20 Jahren werden. Die älteste Wohnungskatze lebte in Austin Texas und hörte auf den Namen Creme Puff. Sie wurde am 3.8.1967 geboren und verstarb am 6.8.2005 im Alter von 38 Jahren. Besitzer von Creme Puff war Jake Perry der bereits Halter des vorherigen Rekordhalters war.

Wie alt werden Katzen? Lebenserwartung steigern

Durch die richtige Pflege durch den Menschen kann die Lebenserwartung von Katzen gesteigert werden. Welche Pflegetipps die Lebenserwartung steigern, erfährst du im Artikel die richtige Pflege der Katze.

Aber auch wenn diese Pflegetipps eingehalten und damit die Vorraussetzungen für ein gesundes Leben gelegt sind, kann niemand garantieren, dass der geliebte Stubentiger richtig alt wird. Dies hängt leider auch von den Genen der Katze ab.

Wie alt werden Katzen? Umgerechnet in Menschenjahre

Wie alt werden Katzen und welchem Alter entspricht dies in Menschenjahre? Über diese Frage scheiden sich die Geister. Früher wurde allgemein angenommen, dass 1 Jahr im Leben einer Katze 7 Menschenjahre entspricht. Neuere Untersuchungen aus den USA sind zu dem Ergebnis gekommen, dass diese lineare Entwicklung nicht der Wahrheit entspricht. Die Entwicklung des Katzenleben läuft nicht gleichmäßig ab. So wird in dieser Untersuchung ab dem dritten Lebensjahr der Katze vier Menschenjahre gleichgesetzt.

Diese Annäherung an das Menschenalter kann natürlich nur als ungefährer Richtwert angenommen werden. So weicht auch bei vielen Menschen das Biologische Alter vom tatsächlichen Alter ab. Eine Jungkatze kann schon von Natur aus sehr träge sein oder eine schon etwas ältere Katze kann immer noch kreuz und quer durch ihr Revier jagen.